UNSERE LEISTUNGSMODULE –
Controlling und Berichtswesen

 

Inhalt

In der Partnerschaftsklinik wird ein medizinisch-strategisches und/oder kaufmännisches Berichtswesen implementiert. Dazu gehören eine regelmäßige Analyse und Bewertung der Leistungs- und wirtschaftlichen Entwicklung anhand der folgenden Parameter: 

  • Leistungsdaten, Verweildauertypen und TOP Basis-DRGs auf Gesamthaus- und Fachabteilungsebene mit Vorjahres-, Plan- und Katalogvergleichen
  • Gewinn- und Verlustrechnung mit Vorjahres- und Plan-Vergleichen inkl. einer Hochrechnung des aktuellen Wirtschaftsjahres
  • Rollierende Liquiditätsplanung
  • Ausweisung der Entwicklung eigener Kostenbenchmarks
  • Personalkapazitäten mit Vorjahres- und Plan-Vergleichen inkl. der Feststellung der Personalproduktivität

       

      Ziele

      Die Geschäftsführung der Partnerschaftsklinik erhält einen komprimierten Überblick über die Entwicklung des stationären Leistungsgeschehens und/oder die wirtschaftliche Entwicklung des Krankenhauses als zuverlässige Steuerungsgrundlage. Gewünschte Leistungsentwicklungen sollen realisiert und wirtschaftliche Schwankungen und Liquiditätsengpässe frühzeitig erkannt werden, um entsprechende (Gegen-) Maßnahmen rechtzeitig einleiten zu können.

       

      Vorteile für die Geschäftsführung

      • Fachlicher Austausch und gemeinsames Erarbeiten von Maßnahmen mit einem ENDERA-Experten im Vier-Augen-Prinzip 
      • Übernahme der Berichtserstellung durch die Partnerschaftszentrale, d. h. Entlastung der eigenen Mitarbeiter im laufenden Tagesgeschäft und Sicherheit der regelmäßigen Erstellung ohne krankheits- oder urlaubsbedingte Verzögerungen
      • Vorausschauende Betrachtung der Entwicklungen, insbesondere der Liquidität, und damit die Möglichkeit für rechtzeitige Interventionen
      • Benchmarkvergleiche über die ENDERA-Vergleichsdatenbank mit Abrechnungsdaten von ca. 200 deutschen Krankenhäusern

       

      Leistungsphasen

      In der Aufbauphase werden das medizinisch-strategische und/oder kaufmännische Berichtswesen etabliert und die vorhandene Datenqualität analysiert. Die Einzelheiten im Hinblick auf eine bedarfsgerechte Strukturierung des Berichtes stimmen die Geschäftsführung und der ENDERA-Experte gemeinsam ab. Es werden Ansprechpartner, Verantwortlichkeiten und Zeitpunkte des Datenabrufs/-austauschs festgelegt.

       

      In der Betreuungsphase werden die abgestimmten Berichte monatlich von der Partnerschaftszentrale erstellt und übermittelt. Zudem finden regelmäßige Vor-Ort-Termine zwischen dem ENDERA-Experten und der Geschäftsführung des Hauses statt. Die Termine dienen der gemeinsamen Analyse und Bewertung der Entwicklungen. Es werden verbindliche Handlungsmaßnahmen zur Realisierung von Entwicklungschancen und zur Beseitigung erkannter Schwächen und Risiken gemeinsam erarbeitet, festgelegt und nachgehalten.

       

      Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitergehende Unterstützung in Anspruch zu nehmen; beispielsweise die Erstellung von Berichten für den Träger, Aufsichtsrat oder Banken.

       

      IHRE ANSPRECHPARTNER


      Jan Patrick Glöckner
      Leiter Strategieentwicklung
      Tel.: 02241 . 127 397 86
      Fax: 02241 . 127 397 99
      E-Mail: jp.gloeckner@endera-gruppe.de

       

      Download Visitenkarte (.vcf)

      Dana Marke
      Leiterin Finanzen und Controlling
      Tel.: 02241 . 127 397 85
      Fax: 02241 . 127 397 99
      E-Mail: d.marke@endera-gruppe.de

       

      Download Visitenkarte (.vcf)