UNSERE LEISTUNGSMODULE – 
Datenschutz

 

Inhalt

Unter Berücksichtigung der individuellen Datenschutzsituation der Partnerschaftsklinik wird ein Datenschutzrahmenkonzept sowie ein Ablaufplan für die Implementierung eines Datenschutz-Managementsystems erstellt. Die Umsetzung wird von den ENDERA-Datenschutzexperten begleitet und unterstützt. Auf Wunsch kann ein ENDERA-Experte auch als externer Datenschutzbeauftragter benannt werden.

 

Ziele

Es wird ein Datenschutz-Managementsystem implementiert, das sowohl einen sicheren Umgang mit sensiblen Daten im klinischen Alltag, in der Verwaltung und weiteren Bereichen ermöglicht, als auch die Partnerschaftsklinik und deren Compliance-Verantwortliche bestmöglich gegen die Risiken aufsichtsbehördlicher Sanktionen etc. aufgrund von Verstößen absichert.

 

Vorteile für die Geschäftsführung

  • Aufbau und kontinuierliche Fortschreibung eines Datenschutz-Managementsystems nach den Grundsätzen des PDCA-Zyklus
  • Zugriff auf kompetente Ansprechpartner in allen Datenschutzbelangen (insb. IT und Datenschutzregelungen)
  • Sicherheit durch die Übernahme der Funktion des Datenschutzbeauftragten oder Entlastung durch die Unterstützung des bereits benannten Datenschutzbeauftragten

 

Leistungsphasen

Zu Beginn der Aufbauphase ermitteln die ENDERA-Datenschutzexperten gemeinsam mit den verantwortlichen Mitarbeitern der Partnerschaftsklinik den Status quo der datenschutzrelevanten Prozesse. Auf Grundlage dieser Ermittlungen erstellen die ENDERA-Datenschutzexperten ein individualisiertes Datenschutzrahmenkonzept und priorisieren in einem Ablaufplan, welche datenschutzrelevanten Prozesse zu optimieren und zu dokumentieren sind. Dies kann Prozesse in allen Bereichen des Krankenhauses (z.B. Stationen, Funktionsbereiche, Einkauf, Verwaltung) betreffen.


In der Betreuungsphase stehen Umsetzung und fortlaufende Anpassung im Fokus. Dazu werden in einem Kick-off-Termin alle Aufgaben und Zuständigkeiten festgelegt. Im Weiteren halten die ENDERA-Datenschutzexperten die Umsetzungsfortschritte nach und unterstützen die Mitarbeiter der Partnerschaftsklinik z.B. bei der Erstellung von Verfahrensverzeichnissen oder bei der Beschreibung der technischen und organisatorischen Maßnahmen. Die ENDERA-Datenschutzexperten führen zudem jährlich bereichsspezifische Schulungen zur Sensibilisierung der Mitarbeiter sowie Begehungen bzw. Statusgespräche durch. In einem Jahresgespräch mit der Geschäftsführung wird schließlich die Entwicklung der Datenschutzsituation dargestellt.


Je nach Bedarf können sich die ENDERA-Datenschutzexperten auch beim örtlich zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz als externe Datenschutzbeauftragte der Partnerschaftsklinik bestellen lassen. Sie agieren dann als erste Ansprechpartner für den örtlich zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz sowie für Betroffene, die von ihren Rechten nach der DS-GVO Gebrauch machen.

IHRE ANSPRECHPARTNER


RA Heiner Fey
Zert. Datenschutzbeauftragter
Tel.: 02241 . 127 397 24
Fax: 02241 . 127 397 99
E-Mail: h.fey@endera-gruppe.de

 

 

Benedikt Daniel
Zert. Datenschutzbeauftragter
Tel.: 02241 . 127 397 16
Fax: 02241 . 127 397 99
E-Mail: b.daniel@endera-gruppe.de